content here is the anonymously transparent proxied version of ecb.europa.eu   X
European Central Bank - eurosystem
Suchoptionen
Startseite Medien Wissenswertes Forschung und Publikationen Statistiken Geldpolitik Der Euro Zahlungsverkehr und Märkte Karriere
Vorschläge
Sortieren nach

Der Euro

Der Euro verbindet uns

Die Euro-Banknoten und -Münzen führen uns tagtäglich ganz konkret vor Augen, welche Freiheiten, Vorteile und Möglichkeiten die Europäische Union (EU) uns allen bringt.

Am 1. Januar 1999 führten elf EU-Länder den Euro als ihre neue, gemeinsame Währung ein. Zunächst war der Euro eine rein elektronische Währung. Die Euro-Banknoten und -Münzen wurden erst drei Jahre später in Umlauf gegeben.

Inzwischen ist der Euro die Währung von 19 Ländern der EU. Mehr als 340 Millionen Europäerinnen und Europäer bezahlen mit ihm. Der Euro zählt zu den wichtigsten Währungen weltweit. Die EZB ist dafür zuständig, den Wert unserer gemeinsamen Währung zu erhalten.

20 Jahre Euro-Banknoten und -Münzen

2022 feiern wir das 20-jährige Jubiläum unseres Bargelds. Lassen Sie die Geschichte des Euro Revue passieren und werfen Sie einen Blick in seine Zukunft.

20 Jahre Euro

Warum ist Bargeld wichtig?

Digitale Zahlungsmittel werden immer beliebter, doch Bargeld ist nach wie vor unverzichtbar und spielt eine wichtige Rolle. Es ist die einzige Form von Geld, die jeder von uns unmittelbar besitzen und verwenden kann. Durch Bargeld wird Autonomie und Privatsphäre garantiert. Es kann von jedem genutzt werden und ist weniger anfällig für Cyberkriminalität und Betrug. Als Zentralbankgeld ist es zudem gegen Ausfall geschützt.

Mehr zur Rolle des Bargelds

Bargeldstrategie des Eurosystems

Damit Sie sich auch künftig frei für Bargeld als Zahlungsmittel entscheiden können, verfolgen die EZB und die Zentralbanken des Euroraums fünf strategische Ziele. Mit unserer Strategie sorgen wir dafür, dass Bargeld auch in Zukunft allen Menschen als wettbewerbsfähiges und zuverlässiges Zahlungsmittel sowie Wertaufbewahrungsmittel zur Verfügung steht und allgemein akzeptiert wird.

Ziele unserer Bargeldstrategie

Gemeinsam sind wir stärker

Der Euro macht unser Leben einfacher: Es ist leichter, im Ausland zu arbeiten, zu leben und zu studieren. Das Gleiche gilt für den grenzüberschreitenden Handel und das Reisen. Wir bei der EZB arbeiten daran, dass Ihnen der Euro in Zukunft noch mehr Vorteile bringt.

Präsidentin Lagarde: Wofür der Euro steht

Welche Vorteile bringt der Euro Geschäftsleuten in Europa?

Kleine und mittlere Unternehmen sind das Rückgrat der Wirtschaft im Euroraum. Erfahren Sie mehr darüber, wie Geschäftsleute und kleine Unternehmen von unserer gemeinsamen Währung profitieren.

Video

Sichere und langlebige Banknoten

Wir investieren in die Erforschung neuer Technologien, um Banknoten sicherer und langlebiger zu machen. Zwischen 2013 und 2019 haben wir eine zweite Serie von Euro-Banknoten mit innovativen Sicherheitsmerkmalen eingeführt – die Europa-Serie.

Zu den Sicherheitsmerkmalen

Die Europa-Serie ist nun vollständig

Die neuen 100-€- und 200-€-Banknoten wurden im Mai 2019 in Umlauf gebracht. Mit ihnen ist die Europa-Serie vollständig, deren Banknoten langlebiger und mit neuen Sicherheitsmerkmalen ausgestattet sind.

Mehr zu Euro-Banknoten (in 3D-Ansicht)
BARGELDEXPERTEN
Sie arbeiten professionell mit Bargeld, sind also Mitarbeiter einer Geschäftsbank, der Post oder einer anderen Organisation, die Bargeld sortiert und ausgibt?
MEHR ZUM EURO

Erfahren Sie mehr zum Thema Banknoten

Daten zum Banknotenumlauf

Wir beobachten den Bargeldumlauf und die Nachfrage nach Euro-Banknoten genau, damit Sie jederzeit Zugang zu Euro-Banknoten haben.

Statistiken zum Banknoten- und Münzumlauf

Die internationale Rolle des Euro

Der Euro ist eine der wichtigsten Währungen weltweit. Wir behalten seine Verwendung in Ländern außerhalb des Euroraums im Auge und erstatten darüber Bericht.

Mehr in unserem aktuellen Bericht
NOCH FRAGEN? KEIN PROBLEM! ANTWORTEN FINDEN SIE UNTER „WISSENSWERTES“
HIER ERFAHREN SIE MEHR
Wie kann ein Land dem Euroraum beitreten?

Alle Seiten in diesem Abschnitt